HMT Leipzig erwirbt 57 Briefe der Komponistin, Frauenrechtlerin und Alumna Ethel Smyth (1858-1944)

(Hintergrundinformation)

From the Hochschule für Musik und Theater Leipzig:

 

70. Todestag der Komponistin, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Ethel Smyth (1858-1944) – Hochschule für Musik und Theater Leipzig erwirbt in London 57 Briefe aus Smyths Leipziger Studienzeit

 

Gedenkkonzert, Lesung und Ausstellung

Pünktlich zum 70. Todestag der Komponistin, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Ethel Smyth (1858-1944) gelang es der Hochschule für Musik und Theater Leipzig, 57 von einem Londoner Antiquariat angebotene Briefe zu erwerben, die Smyth während ihrer Studienzeit am Konservatorium an ihre Mutter schrieb. Die finanziellen Mittel für den Erwerb der Briefe wurden durch eine erfolgreiche Patenschaftsaktion zusammengetragen. Bisher unterstützten mehr als 45 Patinnen und Paten aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz das Projekt.

Am Donnerstag, 8. Mai 2014, 19.30 Uhr werden die Dokumente im Rahmen eines Gedenkkonzerts mit Lesung und Ausstellung im Kammermusiksaal der Hochschule für Musik und Theater Leipzig der Öffentlichkeit präsentiert.

Mehr...

March of the Women (1911)

 

Overture to The Wreckers (first performance: Leipzig, 1906)


 

+++++

From the AIBM-L, we have learned that the University of Music and Drama in Leipzig has acquired 57 autograph letters by alumna, composer, and suffragist Ethel Smyth through the generous sponsorship of over 45 patrons.

You may remember reading about this project in March on the IAML website.

The HMT Leipzig will be celebrating the acquisition with a concert on Thursday, May 8, just in time to mark the 70th anniversary of Smyth's death.


Read the press release here.

GTranslate

English French German Italian Portuguese Russian Spanish