Germany / Deutschland

Conference Diary / Konferenz-Tagebuch 9: Deutsch / German

Juliane Linke aus Dresden war zum erstenmal bei einer internationalen IAML-Konferenz. Sie kam

Voller neuer Ideen und Musik im Kopf zurück…

Einen besonderen Tag oder Höhepunkt aus der IAML-Konferenz auszuwählen fällt schwer, da ich nach der letzten Woche voller fachlicher Anstöße und zahlreicher schöner Erinnerungen übersprudele. Langsam „verdaue“ ich die gewonnen Kenntnisse, um sie dann in den Musikbibliotheksalltag einzubringen.

Hochschule der Medien Stuttgart: Zusatzausbildung Musikinformationsmanagement

Pia Shekhter's picture

[posted on behalf of Sabrina Silbernagel]

Im November 2013 startet an der Hochschule der Medien Stuttgart eine weitere Folge der Zusatzausbildung Musikinformationsmanagement mit zwei Seminarangeboten.

Den Anfang bildet das Seminar 1 mit den Modulen „Digitale Musikbibliotheken“ und „Digitale Musikarchive“, das im November 2013 und Januar 2014 in zwei jeweils dreitägigen Kompaktveranstaltungen mit ergänzender Fernstudienphase stattfindet.

Jahrestagung der deutschen Musikbibliotheken (AIBM) vom 10. bis 13. September 2013 in Berlin

Pia Shekhter's picture

Im 60. Jahr ihres Bestehens wird die deutsche Ländergruppe der Internationalen Vereinigung der Musikbibliotheken, Musikarchive und Dokumentationszentren (AIBM) mit ihrer Jahrestagung vom 10. bis zum 13. September in Berlin zu Gast sein. Sie ist mit über 220 institutionellen und persönlichen Mitgliedern die zweitgrößte Ländergruppe weltweit, die sich unter anderem für die Erfassung und Erschließung von Musiksammlungen aller Art und den Schutz und die Erhaltung musikalischer Dokumente aus allen Epochen der Musikgeschichte einsetzt.

Help needed: Aufruf zur Rettung des Isang-Yun-Hauses (Berlin)

Von der Öffentlichkeit unbeachtet blieb bisher die Schließung des Yun-Hauses Berlin im Dezember 2012. Das ehemalige Wohnhaus von Isang Yun (1917-1995) in Berlin-Kladow war 2008 von der in Seoul ansässigen Isang Yun Peace Foundation mit Mitteln der südkoreanischen Regierung käuflich erworben und in den folgenden Jahren renoviert und umgebaut worden. Das Arbeitszimmer des koreanischen Komponisten und die Wohnräume sind weitgehend original erhalten. Im Souterrain des Hauses, der für Veranstaltungen genutzt wurde, gab es eine kleine Ausstellung zu Isang Yun.

Pages

Subscribe to RSS - Germany / Deutschland